Ihr Wiedereingliederung Shop

Anonym: Bezugsbetreuer im ambulant betreuten Wo...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bezugsbetreuer im ambulant betreuten Wohnen. Die Möglichkeiten der Unterstützung von psychisch kranken Klienten bei der Wiedereingliederung in die Gemeinschaft, Autor: Anonym, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 56, Informationen: Paperback, Gewicht: 103 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Stufenweise Wiedereingliederung nach § 28 SGB I...
71,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Stufenweise Wiedereingliederung nach § 28 SGB IX § 74 SGB V ab 71.6 € als gebundene Ausgabe: Dissertationsschrift. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Grote, D: Wiedereingliederung von Repatriates u...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.08.2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Wiedereingliederung von Repatriates und der psychologische Vertrag, Auflage: 2. Auflage von 2015 // 2. Auflage, Autor: Grote, Daniel, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 140, Gattung: Magisterarbeit, Gewicht: 421 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Dünkel, F: Wiedereingliederung von Hochrisikotä...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.08.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Wiedereingliederung von Hochrisikotätern in Europa - Behandlungskonzepte, Entlassungsvorbereitung und Übergangsmanagement, Titelzusatz: Ergebnisse der Abschlusskonferenz in Rostock-Warnemünde, 3.-5. September 2014, und Evaluation des Justice-Cooperation-Netzwerk-(JCN)-Projekts 'Behandlung und Übergangsmanagement bei Hochrisikotätern in Europa', Autor: Dünkel, Frieder // Jesse, Jörg // Pruin, Ineke, Redaktion: Wense, Moritz von der, Verlag: Forum Verlag Godesberg GmbH, Sprache: Deutsch, Rubrik: Strafrecht, Seiten: 496, Informationen: Paperback, Gewicht: 704 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Kleine, A: Wiedereingliederung psychisch Kranke...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.10.2000, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wiedereingliederung psychisch Kranker in den Arbeits- und Lebensprozeß als eine Aufgabe des Projekts 'Job Clean' in 'Horizonte' des Landesverbandes Arbeit und Soziales e. V. Thüringen, Titelzusatz: Dargestellt am Beispiel eines depressiv Kranken, Autor: Kleine, Anneliese, Verlag: Diplom.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 72, Informationen: Paperback, Gewicht: 118 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Straftat - Verurteilung - und dann? Community J...
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Straftat - Verurteilung - und dann? Community Justice - Wiedereingliederung als gemeinschaftliche Aufgabe, Titelzusatz: Tagungsdokumentation der 23. DBH-Bundestagung in Heidelberg, Redaktion: und Kriminalpolitik, DBH Fachverband für Soziale Arbeit, Verlag: D B H Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik, Imprint: DBH-Materialien, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutschland // für alle Bildungsstufen // Strafrecht // allgemein, Rubrik: Strafrecht, Seiten: 264, Reihe: DBH-Materialien (Nr. 77), Informationen: Paperback, Gewicht: 379 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Chernoruk, M: Zur erfolgreichen Wiedereingliede...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.10.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Zur erfolgreichen Wiedereingliederung von Repatriates unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitgeberperspektive, Auflage: 1. Auflage von 2010 // 1. Auflage, Autor: Chernoruk, Mariya, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 32, Gewicht: 105 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Hammer, E: Möglichkeiten einer Wiedereinglieder...
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.04.1976, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Möglichkeiten einer Wiedereingliederung verfassungsfeindlicher Parteien., Autor: Hammer, Eckehard, Verlag: Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Feind // Feindlichkeit // Feindbild // Innerparteilich // Partei // politisch // Verfassungsrecht, Rubrik: Öffentliches Recht, Seiten: 270, Informationen: Paperback, Gewicht: 435 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Iscador® M c. Arg. 10 mg 7X1 ml Injektionslösung
Top-Produkt
61,31 € *
ggf. zzgl. Versand

Wirkstoff: fermentierter wässriger Auszug aus Apfelbaummistel mit Argentum carbonicum Trit. D4. Was ist Iscador und wofür wird es angewendet? Iscador ist ein anthroposophisches Arzneimittel zur erweiterten Behandlung bei Geschwulstkrankheiten. Anwendungsgebiete Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis wird Iscador M/P/Qu angewendet, um bei Erwachsenen die Form- und Integrationskräfte zur Auflösung und Wiedereingliederung verselbständigter Wachstumsprozesse anzuregen, z.B. bei bösartigen Geschwulstkrankheiten, auch mit begleitenden Störungen der blutbildenden Organe; bei gutartigen Geschwulstkrankheiten; zur Vorbeugung gegen Geschwulstrezidive nach Operationen; bei definierten Vorstufen von Krebs (Präkanzerosen). Wie ist Iscador anzuwenden? Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Art der Anwendung Die subkutane Injektion sollte nach Möglichkeit in Tumor- oder Metastasennähe, ansonsten an stets wechselnden Körperstellen (z.B. Bauchhaut, Oberarm oder Oberschenkel) erfolgen. Entzündete Hautbezirke oder Bestrahlungsfelder sind jedoch in jedem Fall zu meiden. Es ist auf streng subkutane Injektionstechnik zu achten. Vorsichtshalber wird empfohlen, Iscador nicht mit anderen Arzneimitteln in einer Spritze aufzuziehen. Nach Säuberung der Einstichstelle (z.B. durch Abreiben mit 70%igem Alkohol) eine Hautfalte bilden und die Injektionsnadel schräg einstechen. Den Spritzenstempel leicht zurückziehen. Sollte Blut erscheinen, wurde ein Blutgefäß getroffen. Die Injektion in diesem Fall an einer anderen Stelle wiederholen. Wenn kein Blut erscheint, langsam injizieren, anschließend die Nadel herausziehen und auf die Einstichstelle kurz mit einem Tupfer drücken. Es wird in jedem Fall empfohlen, die Injektionstechnik durch eine darin erfahrene Person zu erlernen. Iscador Ampullen sollten nach dem Öffnen sofort verwendet werden. Angebrochene Ampullen dürfen nicht aufbewahrt und zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden, da die Sterilität der Injektionsflüssigkeit nicht mehr gewährleistet ist. Dosierung Die Dosierung erfolgt grundsätzlich individuell. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, gilt die folgende übliche Dosierung. Einleitungsphase Um Überreaktionen zu vermeiden, wird zu Beginn der Therapie mit Iscador M c. Arg./Qu c. Arg. eine einschleichende Dosierung mit Iscador M/Qu Serie 0 empfohlen. Auch wenn bereits mit einem anderen Mistelpräparat therapiert wurde, muss bei Therapiebeginn mit Iscador M c. Arg./Qu c. Arg. wieder mit der entsprechenden Serie 0 begonnen werden. Es wird 2 bis 3 mal wöchentlich 1 ml subkutan injiziert in ansteigender Stärke entsprechend der Zusammenstellung der Serie. Wird die Serie 0 gut vertragen, kann bis zum Erreichen der individuellen Reaktionsdosis des Patienten auf Iscador M c. Arg./Qu c. Arg. Serie I bis eventuell Serie II gesteigert werden. Die optimale Stärke bzw. Dosis muss individuell ermittelt werden. Hierzu sind nach heutigem Wissensstand folgende Reaktionen zu beachten, die einzeln oder in Kombination auftreten können: a) Änderung des subjektiven Befindens: am Injektionstag evtl. auftretende Abgeschlagenheit, Frösteln, allgemeines Krankheitsgefühl, Kopfschmerzen und kurzzeitige Schwindelgefühle sind keine Zeichen von Unverträglichkeit, sondern weisen auf eine wirksame, möglicherweise schon zu hohe Dosierung hin. Wenn diese Erscheinungen am Folgetag noch nicht abgeklungen sind oder ein tolerables Maß übersteigen, sollte die Stärke bzw. Dosis reduziert werden. Eine Besserung des Allgemeinbefindens (Zunahme von Appetit und Gewicht, Normalisierung von Schlaf, Wärmeempfinden und Leistungsfähigkeit) und der psychischen Befindlichkeit (Aufhellung der Stimmungslage, Zunahme von Lebensmut und Initiativfähigkeit) sowie eine Linderung von Schmerzzuständen zeigen an, dass im optimalen Bereich dosiert wurde. b) Temperaturreaktion: Temperaturreaktion in Form eines überdurchschnittlichen Anstiegs der Körpertemperatur wenige Stunden nach Injektion, einer Wiederherstellung der physiologischen Morgen-/Abend-Differenz von mindestens 0,5 °C oder eines Anstiegs des mittleren Temperaturniveaus unter Behandlung. Bei Tumorfieber wird dagegen mit niedrigen Stärken eine Normalisierung und Rhythmisierung der Kerntemperatur angestrebt. c) Immunologische Reaktion: z. B. Anstieg der weißen Blutzellen (Leukozyten). d) Örtliche Entzündungsreaktion: an der Einspritzstelle bis max. 5 cm Durchmesser. Erhaltungsphase Mit der so ermittelten optimalen individuellen Stärke bzw. Dosis wird die Behandlung fortgesetzt. Es wird entweder mit derjenigen Serie weitertherapiert, bei der die Reaktionsdosis die höchste Stärke darstellt oder mit der entsprechenden Sortenpackung (Packung mit Ampullen einer Stärke). Zur Vermeidung von Gewöhnungseffekten empfiehlt sich eine rhythmische Anwendung: Abwechslung mit geringeren Stärken bzw. Dosen in Form auf- und evtl. auch absteigender Dosierungsreihen Rhythmisierung der Injektionsintervalle, z.B. Injektion am Tag 1, 2 und 5 jeder Woche Einfügung von Pausen, z. B. 1 bis 2 Wochen Pause nach etwa 4 Wochen Therapie; bei längerer Behandlungsdauer können die Pausen ab dem dritten Behandlungsjahr verlängert werden. Dauert die Therapiepause 4 Wochen oder länger, kann es bei Wiederaufnahme der Behandlung zu einer verstärkten Anfangsreaktion kommen. Es wird deshalb empfohlen, mit der nächst niedrigeren Stärke bzw. Serie wieder zu beginnen, z.B.: Therapie vor der Pause mit Iscador Serie II, Beginn nach der Pause mit einer Packung Serie I, anschließend Weiterbehandlung mit Serie II. Bei fortgeschrittener Krankheit oder wenn sich der Patient an den Iscador-freien Tagen schlechter fühlt, kann es sinnvoll sein, ohne Pause täglich 1 ml zu injizieren. In Abständen von 3 bis 6 Monaten sollte die Dosierung anhand der Patientenreaktion (s.o.) sowie des Tumorverhaltens überprüft werden. Dosierung bei eingeschränkter Nierenfunktion Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nierenfunktion gibt es keine hinreichenden Daten. Allgemeine Erfahrungen haben bisher keine Notwendigkeit einer Dosisanpassung erkennen lassen. Dauer der Anwendung Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Die Anwendungsdauer ist prinzipiell nicht begrenzt. Sie wird vom Arzt festgelegt und richtet sich nach dem jeweiligen Rezidivrisiko und dem individuellen Befinden bzw. Befund des Patienten. Sie sollte mehrere Jahre betragen, wobei in der Regel Pausen in zunehmender Länge eingelegt werden. Wenn Sie eine größere Menge von Iscador angewendet haben, als Sie sollten Wenn Sie eine größere Menge Iscador angewendet haben, als Sie sollten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Wenn Sie die Anwendung von Iscador vergessen haben Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern führen Sie die Behandlung mit Ihrer normalen Dosis zum nächsten vorgesehenen Zeitpunkt fort. Was Iscador M c. Hg/P c. Hg/Qu c. Hg/U c. Hg enthält Der Wirkstoff ist: fermentierter wässriger Auszug aus Viscum album ssp. album (Apfelbaummistel/ Eichenmistel) mit Argentum carbonicum Trit. D4 Arzneimittelbezeichnung 1 Ampulle zu 1 ml enthält: Wirkstoff: fermentierter wässriger Auszug aus Viscum album ssp. album (Apfelbaummistel/ Eichenmistel), Herba rec. (Pflanze zu Auszug = 1:5, mit 0,0002 Teilen Argentum carbonicum Trit. D4 [HAB, V. 6]) Iscador M c. Arg./Qu c. Arg. 20 mg 100 mg Iscador M c. Arg./Qu c. Arg. 10 mg 50 mg Iscador M c. Arg./Qu c. Arg. 1 mg 5 mg Iscador M c. Arg./Qu c. Arg. 0,1 mg 0,5 mg Die Stärke in mg in der Arzneimittelbezeichnung gibt die Menge an frischem Pflanzenmaterial an, welche zur Herstellung von einer Ampulle Iscador M c. Arg./Qu c. Arg. eingesetzt wurde. Bsp.: „Iscador M c. Arg. 1 mg“ enthält den Auszug aus 1 mg frischem Apfelbaummistelkraut. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Demirtas, K: Outplacement - Die Outplacement-Be...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.09.2008, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Outplacement. Die Outplacement-Beratung als Chance zur Wiedereingliederung in den Beruf, Auflage: 1. Auflage von 1980 // 1. Auflage, Autor: Demirtas, Kumri, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 72, Gewicht: 108 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Eierdanz, A: Aufgaben des Integrationsfachdiens...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.10.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Aufgaben des Integrationsfachdienstes bei der stufenweisen Wiedereingliederung nach § 28 SGB IX i. V. m. § 74 SGB V bei Menschen mit Depression, Auflage: 1. Auflage von 2012 // 1. Auflage, Autor: Eierdanz, Axel, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Soziologie, Seiten: 48, Gewicht: 90 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Wala Iscucin Tiliae Stärke C 10x1ml Ampullen
61,85 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 04429510 Wala Iscucin Tiliae Stärke C 10x1ml Ampullen Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Iscucin Tiliae Stärke C, Flüssige Verdünnung zur Injektion. Wirkstoff: Viscum album (Tiliae) e planta tota K. Anwendungsgebiete: Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Bei Erwachsenen: Anregung von Form- und Integrationskräften zur Auflösung und Wiedereingliederung verselbständigter Wachstumsprozesse, z.B. bei bösartigen Geschwulstkrankheiten, auch mit begleitenden Störungen der blutbildenden Organe bei gutartigen Geschwulstkrankheiten bei definierten Präkanzerosen Rezidivprophylaxe nach Geschwulstoperationen bei chronischen grenzüberschreitenden Erkrankungen (z.B. Morbus Crohn chronische Gelenkerkrankungen). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller: WALA Heilmittel GmbH Dorfstraße 1 73087 Bad Boll/Eckwälden Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Januar 2018. Quelle: Angaben des Wala-Kataloges Stand: 04/2019

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht